Schließen
Länder Webseiten:

ADR Programm

Fresenius Medical Care ADRs (American Depositary Receipts) werden an der NYSE gehandelt. Erster Handelstag der Common ADRs an der New Yorker Börse war der 1. Oktober 1996.

Ein ADR ist ein handelbares, in den USA ausgestelltes Zertifikat, das das Eigentum an Aktien einer nicht US-amerikanischen Gesellschaft verbrieft. Zwei Ordinary ADRs repräsentieren eine Aktie von Fresenius Medical Care. Inhaber von ADRs sind bei allen Ausschüttungen in US-Dollar dividendenberechtigt. Sonstige Ausschüttungen und Rechte in Zusammenhang mit den zugrunde liegenden Fresenius Medical Care Aktien werden den ADR-Inhabern gegebenenfalls zur Verfügung gestellt. Fresenius Medical Care ADRs lauten auf US-Dollar und werden wie US-amerikanische Aktien an der NYSE gehandelt. Über ADRs können US-amerikanische Anleger leichter in Fresenius Medical Care investieren.

ADR-Emittenten, deren Titel an einer US-amerikanischen Börse notiert sind, müssen die Registrierungs- und Berichtspflichten der amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC (Securities and Exchange Commission) erfüllen. Dies umfasst unter anderem das jährliche Ausfüllen des Form 20-F sowie die vollständige Einhaltung des Sarbanes-Oxley Act of 2002.

  • Allgemeine Informationen
  • Wesentliche ADR Daten

Handel mit ADR

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren