Schließen
Länder Webseiten:

Ausblick

Wir werden die Entwicklung des Dialysemarkts auch weiterhin entscheidend mitgestalten.

Wir werden die Entwicklung des Dialysemarkts auch weiterhin entscheidend mitgestalten.

1 Ziele 2017 ohne Beträge aus der Einigung mit dem Kriegsveteranen- und dem Justizministerium in den USA.

2 Nach Wertberichtungen auf Forderungen aus der Erbringung von Gesundheitsdienstleistungen angegeben.

3 Ergebnis, das auf die Anteilseigner der FMC AG & Co. KGaA.

4 Ermittelt auf Vollzeitbeschäftigungsbasis.

Vision 2020

Anzahl Dialysepatienten weltweit – Prognose bis 2020

Anzahl Dialysepatienten weltweit – Prognose bis 2020
Angaben in Millionen (MIO)
Quelle: interne Schätzungen

 

Ende 2016 erhielten rund 3 Millionen Patienten eine Dialysebehandlung. Die Zahl der Menschen, die an chronischem Nierenversagen leiden und eine Dialysebehandlung benötigen, nimmt weltweit mit einer relativ konstanten Rate von etwa 6 % p. a. zu. Im Jahr 2017 wird sie voraussichtlich bei mehr als 3,2 Millionen Patienten liegen, bis 2020 bei rund 3,7 Millionen. Zu dem Patientenwachstum tragen gesellschaftliche Trends bei. Dazu zählen die älter werdende Bevölkerung sowie die steigende Zahl der Menschen, die an Diabetes und Bluthochdruck leiden; beide Erkrankungen gehen dem terminalen Nierenversagen häufig voraus. Darüber hinaus sind die wachsende Bevölkerung und die schrittweise Verbesserung des Zugangs zur Dialyse wichtige Faktoren, durch die der Bedarf an Dialyseprodukten und -dienstleistungen weiter steigt. Wir wollen zur Deckung dieser Nachfrage auch in Zukunft wesentlich beitragen.


Umsatzwachstum bis 2020


Basierend auf den strategischen Leitlinien haben wir 2014 mit unserer „Wachstumsstrategie 2020“ neue langfristige Ziele festgelegt. Bis zum Jahr 2020 soll sich der Umsatz von Fresenius Medical Care auf 28 Milliarden US-Dollar erhöhen.

Das entspricht nach IFRS und den im April 2014 zugrunde gelegten Wechselkursen 21 Milliarden Euro und 24 Milliarden Euro nach aktuellen Wechselkursen sowie einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von etwa 10 %. Sowohl organisches Wachstum als auch Akquisitionen sollen zum Wachstum der Umsatzerlöse beitragen.

Das Konzernergebnis soll im gleichen Zeitraum jährlich im hohen einstelligen Bereich wachsen. Neben dem weiterhin starken Wachstum im Kerngeschäft mit Dialyseprodukten und der Behandlung von Dialysepatienten wollen wir diese Ziele auch mit dem Ausbau des Versorgungsmanagements erreichen.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren