Schließen
Länder Webseiten:

Zur Kenntnisnahme

Die auf dieser Website dargestellten Informationen zu Therapieangeboten und Dialyseprodukten der Fresenius Medical Care GmbH sind ausschließlich zur Nutzung durch medizinische Fachkreise bestimmt. Wenn Sie kein Angehöriger dieser Fachkreise sind, könnte der hier dargestellte Inhalt für Sie unverständlich sein.

Durch Klicken auf die Schaltfläche "Zur Kenntnis genommen und akzeptiert" bestätigen Sie, dass Sie diese Mitteilung zur Kenntnis genommen haben und die ausschließlich für medizinische Fachkreise bestimmten Informationen lesen möchten.

Heimhämodialyse

Moderne Therapien und Serviceleistungen für Patienten zu Hause – Heimhämodialyse

Moderne Therapien und Serviceleistungen für Heimhämodialysepatienten

  • Hochentwickelte Sicherheitsmerkmale
  • Verbessertes Outcome für Patienten durch HighVolumeHDF®1
  • Ergonomisches Design für einfache Anwendung

Dialyse auf höchstem Qualitätsniveau

Für eine erhebliche Anzahl von Patienten mit akutem Nierenversagen stellt die Heimhämodialyse (HHD) eine praktikable Alternative zur Behandlung in einem Zentrum dar.

Studien1 konnten zeigen, dass dem Patienten dank der Dialyse zuhause erhebliche Vorteile entstehen. Dank der Möglichkeit häufigerer Dialysen ergibt sich neben einer verbesserten Blutdruckkontrolle auch ein reduzierter Medikamenteneinsatz. So verbessert die aus Sicht des Zentrumspatienten bisher nicht bekannte Flexibilität bei der Wahl der Dialysezeiten, das psychische und physische Wohlbefinden. 1

Ausgehend von dem Dialysesystem 5008S CorDiax hat Fresenius Medical Care ein umfangreiches Angebot an optimierten Komplementärprodukten entwickelt, die dazu dienen, die durch den Partner gestützte oder selbst durchgeführte Hämodialysebehandlung zuverlässig und einfach zu machen.

Komplette Heimhämodialyselösung smartbag®

Auf einen Blick

Hochentwickelte Sicherheitsmerkmale

  • Spezielle Bedienoberfläche und einfacher Patientenbildschirm für einfachen Zugriff auf die wichtigsten Behandlungsfunktionen
  • Bessere Überwachung des venösen Zweigs mit Venous Access Monitoring (VAM), einer dynamischen und hochempfindlichen Überwachung des venösen Drucks
  • Das Einmalsensorpflaster des Feuchtigkeitsdetektors VenAcc ermöglicht die sofortige Erkennung kleiner Flüssigkeitsmengen
Hochentwickelte Sicherheitsmerkmale
Die 5008S CorDiax Heim-HD mit optionalem VenAcc hält die Blutpumpe sofort an, wenn Flüssigkeit erkannt wird, z.B. aufgrund einer Dislokation der Nadel.

HighVolumeHDF® verbessert das Patienten-Outcome4

  • Weniger Krankenhausaufenthalte und gesenkte Mortalitätsraten4
  • Bessere kardiovaskuläre Stabilität und geringeres Risiko bedingt duch hypotensive Episoden im Vergleich zur HD-Behandlung 4
HighVolumeHDF® verbessert  das Patienten-Outcome
Ergebnisse der katalanischen High-Volume-HDF-Studie; Grafik nach Maduell F. et al., (2013).4

Ergonomisches Design für einfache Anwendung

  • ONLINE-Füllen für einfache Vorbereitung des extrakorporalen Kreislaufs: für Füllen, Reinfusion und Bolus sind keine gebrauchsfertigen Spüllösungen erforderlich
  • Drehbarer Bildschirm für gute Sichtbarkeit, dimmbar für ungestörte Nachtdialyse
  • Fernsteuerung mit drahtloser Kommunikation und Notfalltaste, für einfache Handhabung der wichtigsten Behandlungsparameter
Ergonomisches Design für einfache Anwendung
Einfacher Bildschirm für die Bedienung der wichtigsten Behandlungsparameter sowie Fernsteuerung

Verwandte Inhalte

1 Tennankore KK. et al. Intensive home hemodialysis: benefits and barriers. Nature Reviews Nephrology 2012; 8: 515–522.
2 Internal non-published data: Comparative Lifecycle Assessment of FME acid concentrates. Ecoinvent 2.2 (2013). Based on the comparisonn of smartbag® to an equivalent standard canister of the Fresenius Medical Care product portfolio for individual treatment supply.
3
Maduell F. et al. Poster 390-MO, Elimination of the middle size molecules by the FXcordiax 60 in relation to the FX 60-dialyzer, EDTA 2013.
4 Maduell F. et al. High-efficiency postdilution online hemodiafiltration reduces all-cause mortality in hemodialysis patients. Journal of the American Society of Nephrology 2013; 24(3): 487–97.