Länder Webseiten:

Herausforderungen meistern und Chancen ergreifen

Herr Powell, Sie sind 2020 mit Ihrer Strategie für das Unternehmen den nächsten Schritt gegangen. Was ist der Hintergrund?

Rice Powell: „Die Gesundheitsversorgung wird in Zukunft ganz anders aussehen als heute. Die Bevölkerung wird immer älter, chronische Krankheiten werden weiter zunehmen. Zudem ist die Patientenversorgung an vielen Stellen fragmentiert und damit ineffizient. Überall auf der Welt haben Gesundheitssysteme mit einem Mangel an qualifiziertem Personal und mit Kostendruck zu kämpfen. Diese Herausforderungen wollen wir als Unternehmen aktiv angehen, mit neuen Ansätzen und Lösungen.

Unsere vier Kernkompetenzen – innovative Produkte, Betrieb ambulanter Einrichtungen, Standardisierung medizinischer Verfahren und effiziente Patientenkoordination – spielen dabei eine grundlegende Rolle. Bis 2025 wollen wir einen Schritt weiter gehen. Unsere Strategie gibt dabei für uns als Unternehmen den Weg vor – gemäß dem Anspruch, Patienten die bestmögliche Versorgung zu bieten und gleichzeitig den sich ständig weiterentwickelnden Gesundheitssystemen gerecht zu werden.“

Es geht also darum, Herausforderungen zu meistern und gleichzeitig auch Chancen zu ergreifen?

Daraus ergeben sich großartige Perspektiven – für Patienten wie auch für die Gesundheitssysteme insgesamt ...

„Wir setzen schon länger auf digitale Möglichkeiten wie Telemedizin und Heimdialyse, mit denen Ärzte ihre Patienten auch aus der Ferne betreuen können. Die Pandemie hat uns darin bestärkt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

Rice Powell
Vorstandsvorsitzender

Sie sprachen von drei strategischen Wachstumsfeldern innerhalb der Strategie 2025. Welches sind die anderen beiden?

Fresenius Medical Care hat sich für die nächsten fünf Jahre klare finanzielle Ziele gesetzt. Wie drückt sich die Strategie 2025 in Zahlen aus, und was sind die Erfolgsfaktoren?

Welche Rolle spielt das Thema Nachhaltigkeit für den Erfolg?

Verwandte Inhalte