Länder Webseiten:

Ein Superheld erobert Asien-Pazifik

The Kidney Kid zeigt Grundschülern, welche Superkräfte in den Nieren stecken – und was man tun muss, um diese wertvollen Organe zu schützen: Bevor Jia-Hong Wu hinter seinen Klassenkameraden herrennen darf, muss er noch einen kurzen Augenblick stillstehen und warten, bis Irene Feng auch ihm den blauen Umhang mit einer Schleife festgebunden hat. Dann kann der Neunjährige loslaufen, die rote Maske zurechtrücken und sich zu den anderen Schülern der Qiao-De Grundschule in der Gemeinde Fangliao in Pingtung, im Süden von Taiwan, setzen, die heute eine ganz besondere Unterrichtseinheit erwartet. Für eineinhalb Stunden verwandeln sich alle in The Kidney Kid, den Helden mit den Supernieren.

Wertvoller Unterricht

Dr. Alexandra Villar, Senior Director Marketing & Communications in Asien-Pazifik, um Kinder in ganz Asien anzusprechen und sie über ihre Nierengesundheit zu informieren, unabhängig von ihrem kulturellen oder sozialen Hintergrund. Die gesamte Kampagne wurde rasch zur Herzensangelegenheit und innerhalb von Fresenius Medical Care vorangetrieben und umgesetzt – mit großem Erfolg.

„Dieses Event ist ein echter Durchbruch in Sachen Prävention bei taiwanesischen Kindern“, sagt Irene Feng, Managing Director Provider Business bei Fresenius Medical Care in Taiwan. Vorbeugung und Aufklärung seien in Taiwan besonders wichtig, denn dort ist chronisches Nierenversagen weltweit am häufigsten. Einer der Gründe dafür ist die Lebensweise. „40 Prozent der Menschen trinken zu wenig Wasser, 60 Prozent bevorzugen Limonaden, und die Hälfte macht keinen Sport“, zitiert Irene Feng das Ergebnis einer aktuellen Online-Umfrage. Deshalb sei es besonders wichtig, hier aktiv zu werden.

Studenten und Mitarbeiter als The Kidney Kid verkleidet
Symbolische Verbindung: Irene Feng bindet einem Schüler die Umhang-Schleife.

Alle sind sofort begeistert

Und aktiv sind die Mitarbeiter von Fresenius Medical Care seit 2017. Insgesamt acht Schulen haben sie seither mit The Kidney Kid besucht. Jeder zweite Mitarbeiter von Fresenius Medical Care in Taiwan hat sich bereits freiwillig an den Events beteiligt. Irene Feng war bei vier Schulen dabei und will auch weiterhin ihren Beitrag leisten. „Diese Kampagne stärkt nicht nur das Bewusstsein für einen gesunden Lebensstil, sondern inspiriert auch Schüler in abgelegenen ländlichen Gebieten dazu, die verschiedenen Möglichkeiten außerhalb ihrer eigenen Umgebung zu entdecken. Das gibt mir das Gefühl, etwas Gutes und Wertvolles für die Gesellschaft zu tun“, sagt sie.

Bereits am frühen Morgen machen sich 20 bis 40 Mitarbeiter von Fresenius Medical Care auf den Weg, denn die besuchten Schulen liegen meist in abgelegenen Regionen Taiwans. Dort angekommen, wird die Veranstaltung akribisch vorbereitet.

Jedes Kind erhält den Umhang, die Maske, Aufkleber, das Abenteuerbuch, Infomaterial, aber auch frisches Obst und eine Flasche Mineralwasser. Das Binden der Schleife am Umhang durch einen Mitarbeiter von Fresenius Medical Care ist ein erster symbolischer Akt, um eine Verbindung zu den Schülern herzustellen. Danach navigieren die Freiwilligen die Kinder durch die Aktionen. Jungen und Mädchen sind sofort begeistert, denn Superhelden sind in ganz Asien angesagte Identifikationsfiguren.

Schüler der Qiao-De Grundschule in Pingtung
Mit Maske und Umhang: Mädchen und Jungen sind gleichermaßen von The Kidney Kid fasziniert.
Jia-Hong Wus Mutter Su-Ling Yen

Wir leben in einer ländlichen Region, und das Wissen darüber, wie man die Nieren schützen kann, ist hier nicht wirklich verbreitet.

Su-Ling Yen
Jia-Hong Wus Mutter

Kinder tragen die Botschaft weiter

Das The Kidney Kid-Konzept, das Fresenius Medical Care für den gesamten Asien-Pazifik-Raum entwickelt hat, kommt in Taiwan besonders gut an. Bei der Auftakt-Pressekonferenz sprachen auch bekannte Nephrologen und Kinderärzte und sind begeistert von der Aktion. Fast alle wichtigen Medien aus Taiwan berichteten. Die Mitarbeiter von Fresenius Medical Care in Asien waren sofort begeistert. „Wir haben gesagt: Was für eine tolle Idee für Taiwan!“, erinnert sich Irene Feng. Auch die Schulen sind enthusiastisch. „Die Aktionen haben tolle visuelle Effekte und sind mit ganz viel Bewegung verbunden, das kommt den Lerngewohnheiten unserer Schüler sehr entgegen“, lobt zum Beispiel Lehrerin Hsu Cui-Ping.

Das Edutainment-Konzept wirkt nicht nur in den Schulen. Die Botschaften von The Kidney Kid werden von den Kindern anschließend mit nach Hause genommen. „Wir leben in einer ländlichen Region, und das Wissen darüber, wie man die Nieren schützen kann, ist hier nicht wirklich verbreitet“, erzählt Jia-Hong Wus Mutter Su-Ling Yen, „aber jetzt profitieren auch die Großeltern von diesem Event, denn unser Sohn hat natürlich ausführlich davon berichtet.“ Wie bei vielen anderen Schülern hat The Kidney Kid einen tiefen Eindruck bei Jia-Hong Wu hinterlassen. Am Ende der ungewöhnlichen Lerneinheit konnten die Kinder eine Botschaft auf kleinen Karten für den Superhelden hinterlassen. „Ich bin so glücklich und hatte viel Spaß. Danke, Kidney Kid“, schrieb Jia-Hong Wu. Die Freiwilligen von Fresenius Medical Care haben ganz viele dieser Botschaften erhalten – und sind deshalb besonders motiviert, auch 2019 wieder mit The Kidney Kid in die taiwanesischen Schulen zu reisen.

 

Ganz Asien liebt The Kidney Kid

„Ich habe zwei superstarke Nieren, und sie machen mich zu einem Superhelden!“ – so stellt sich The Kidney Kid mittlerweile in fast allen Staaten im asiatisch-pazifischen Raum vor. Die von Fresenius Medical Care zum Weltnierentag 2017 gestartete Kampagne findet großen Anklang: von Pakistan bis Australien, von Indonesien bis China. Rund 10.000 Kinder hat die Kampagne bis Ende 2018 direkt erreicht. Ungleich mehr haben über zahlreiche Medienberichte und von den Kindern selbst von dem neuen Star und seinen Botschaften gehört.

Botschaften von Schulkindern nach den Veranstaltungen von The Kidney Kid
Die Schüler hinterlassen ihrem Superhelden nach der Veranstaltung Botschaften auf kleinen Zetteln.

Verwandte Inhalte