MONET®-Therapie

Lipoproteinfiltration mit dem MONET®-System

  • Die Lipoproteinfiltration mit MONET® dient der Reduktion von hochmolekularen Plasmabestandteilen, besonders von rheologisch relevanten Plasmaproteinen wie LDL-Cholesterin, Lp(a) und Fibrinogen
  • MONET® steht für Membrane Filtration Optimized Novel Extracorporeal Treatment
  • Der MONET®-Filter enthält eine spezielle Membran, die auf einer verbesserten Weiterentwicklung der Polysulfon®-Membrantechnologie von Fresenius beruht

Wirksamkeit und Sicherheit des MONET® Systems

Wirkprinzip der Lipoproteinfiltration

Das Wirkprinzip des MONET®-Systems

Lipoproteinfiltration

Download Broschüre

MONET®-Broschüre

PDF , 612.5 KB

MONET®-Broschüre

PDF , 612.5 KB

MONET®-Broschüre

PDF , 612.5 KB

Verwandte Inhalte

1 Dialysis B. Brew; J. Ringel, Atherosclerosis Supplements, Volume 11, Issue 2, June 2010, Page 126.
2 S.M. Grundy et al, Circulation. 2004; 110:227-239.
3 Gemeinsamer Bundesausschuss, Änderung Richtlinie Methoden vertragsärztlicher Versorgung, BAnz. Nr. 138 (S. 3 321) vom 11.09.2008.
4 Kreuzer, J./Tiefenbacher, C.: Atherosklerose. Taschenatlas spezial. Stuttgart: Georg Thieme Verlag, 2003
5 Parhofer, K.: Schwere Dyslipoproteinämien – Strategien zu Diagnostik und Therapie. 2. Auflage. Bremen: UNI-MED Verlag, 2007.
6 Schwandt, P./Parhofer, K.: Handbuch der Fettstoffwechselstörungen. Pathophysiologie, Diagnostik, Therapie und Prävention der Dyslipoproteinämien. 3. Auflage. Stuttgart: Schattauer Verlagsgesellschaft, 2006.
7 Julius U. et al, Ther Apher Dial. 2013;17(2):179-184 Julius U. et al, Ther Apher Dial. 2013;17(2):179-184.