Weiter zum Inhalt

Lieferkette

Wir bekennen uns zu einer nachhaltigen Beschaffung.

Fresenius Medical Care bietet weltweit hochwertige Dialyseprodukte und -dienstleistungen an. Unsere Lieferanten spielen bei der optimalen Versorgung unserer Patienten eine wichtige Rolle. Sie leisten einen Beitrag zu unseren Nachhaltigkeitsbemühungen. 

Als weltweit tätiges Gesundheitsunternehmen sind wir uns der Verantwortung bewusst, die mit dem Management einer komplexen weltweiten Lieferkette einhergeht. Wir haben entsprechende Richtlinien und Verfahren etabliert, um in allen Ländern, in denen wir tätig sind, im Einklang mit geltenden Gesetzen und unseren eigenen Standards zu handeln. Unser Engagement für Nachhaltigkeit spiegelt sich auch in unseren Grundsätzen für eine verantwortungsvolle Beschaffung wider. Von unseren Lieferanten erwarten wir, dass sie unser Bekenntnis zur Nachhaltigkeit teilen und ihre eigene Lieferkette entsprechend nachhaltig gestalten. Als globales Gesundheitsunternehmen sind wir uns der Verantwortung bewusst, die mit dem Management einer komplexen Lieferkette einhergeht. Wir haben Richtlinien und Verfahren etabliert, um die jeweils geltenden Gesetze und Vorschriften einzuhalten. Weiterhin haben wir Grundsätze für eine verantwortungsvolle Beschaffung definiert. Diese spiegeln unser Bestreben wider, Nachhaltigkeit in unserem täglichen Handeln umzusetzen und zu fördern. Wir erwarten von unseren Lieferanten, dass sie unsere Nachhaltigkeitsanforderungen erfüllen und diese in ihrer eigenen Lieferkette umsetzen.

Der Verhaltenskodex für Lieferanten bildet die Grundlage für unsere vertraglichen Beziehungen mit Lieferanten. Erist Bestandteil der Verträge zwischen Fresenius Medical Care und seinen Lieferanten und legt Prinzipien fest, die als Mindestanforderungen an unsere Lieferanten zu verstehen sind.

Der Verhaltenskodex für Lieferanten definiert unser Verständnis von Nachhaltigkeit in der Lieferkette in Anlehnung an internationale Standards. Dazu gehören die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen, die Erklärung der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) über grundlegende Prinzipien und Rechte bei der Arbeit, der UN Global Compact und die EU-Richtlinien für eine umweltfreundliche öffentliche Beschaffung.

Globaler Verhaltenskodex für Lieferanten

Wir haben globale Standards definiert, die für unsere weltweite Lieferkette gelten. Diese Standards sind in unserem Verhaltenskodex für Lieferanten festgelegt.

Unser Verhaltenskodex für Lieferanten umfasst die folgenden sechs Grundprinzipien:

Integrität und Ethik Lieferanten handeln im Geschäftsleben ethisch verantwortlich und integer.
Menschenrechte und Arbeitsbedingungen Lieferanten ergreifen Maßnahmen, um ihren Arbeitnehmern und Auftragnehmern ein sicheres, gerechtes, respektvolles und diskriminierungsfreies Arbeitsumfeld zu bieten.
Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz Lieferanten schaffen eine sichere, hygienische und gesunde Arbeitsumgebung. Es sind alle notwendigen Vorkehrungen zu treffen, um Verletzungen oder Schäden zu vermeiden.
Umwelt Lieferanten ergreifen alle erforderlichen Maßnahmen, um die nachteiligen Auswirkungen ihrer Tätigkeiten auf die Umwelt zu minimieren und alle wesentlichen Umweltrisiken unter Kontrolle zu haben und zu beseitigen.
Qualität Lieferanten ergreifen Maßnahmen, um hohe Qualitätsstandards einzuhalten und den Schutz ihrer Produkte vor unbefugten Dritten zu gewährleisten.
Governance und Managementsysteme Lieferanten richten sich nach ethischen Grundsätzen und weisen dies durch entsprechende Unterlagen nach. Sie legen Verbesserungsziele fest und bewerten Risiken in allen Bereichen der Unternehmensethik.

Der Verhaltenskodex für Lieferanten ist Bestandteil der Verträge zwischen Fresenius Medical Care und seinen Lieferanten und legt Prinzipien fest, die als Mindestanforderungen an unsere Lieferanten zu verstehen sind.

Der Verhaltenskodex für Lieferanten definiert unser Verständnis von Nachhaltigkeit in der Lieferkette in Anlehnung an internationale Standards. Dazu gehören die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen, die Erklärung der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) über grundlegende Prinzipien und Rechte bei der Arbeit, der UN Global Compact und die EU-Richtlinien für eine umweltfreundliche öffentliche Beschaffung.

Disclaimer

Der Fresenius Medical Care Verhaltenskodex für Lieferanten ist aus Zweckmäßigkeitsgründen zum Nachschlagen in mehreren Sprachen verfügbar. Bitte beachten Sie jedoch, dass die englische Version die Originalversion ist und im Konfliktfall Vorrang hat.

Arabisch
Bosnisch
Deutsch
Englisch
Estnisch
Französisch
Italienisch
Japanisch
Kroatisch
Polnisch
Portugiesisch
Portugiesisch (Brasilien)
Rumänisch
Russisch
Schwedisch
Serbisch
Slowenisch
Spanisch
Traditionelles Chinesisch
Tschechisch
Türkisch
Vereinfachtes Chinesisch
Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Überwachung und Bewertung der Nachhaltigkeitsleistung unserer Lieferanten

Eine vorausschauende Planung und langfristige Partnerschaften mit strategischen Lieferanten sind entscheidend, um die zuverlässige Versorgung mit Rohstoffen für Produktions- und Dienstleistungszwecke sicherzustellen. Im Rahmen unseres globalen Nachhaltigkeitsprogramms haben wir eine Initiative gestartet, um Lieferanten in Bezug auf Nachhaltigkeitsrisiken zu bewerten. Wir kategorisieren unsere Lieferanten nach diesen Risiken, um sie zu beobachten und bei Bedarf korrektive Maßnahmen ergreifen zu können.

Um die Nachhaltigkeitsleistung unserer Lieferanten zu bewerten, können wir von diesen eine Selbstauskunft über die Einhaltung des Globalen Verhaltenskodex für Lieferanten verlangen. Wir können auch eine Beurteilung Dritter sowie Nachweise über die Einhaltung des Verhaltenskodex für Lieferanten anfordern, um eine objektive Bewertung der Prozesse des Lieferanten zu erhalten. Zudem ist Fresenius Medical Care berechtigt, die Produktionsstandorte vor Ort zu inspizieren, um bereitgestellte Informationen zu überprüfen.

Beschaffung mineralischer Rohstoffe

Die Beschaffung mineralischer Rohstoffe ist ein weiterer wichtiger Aspekt unseres Engagements für Nachhaltigkeit in der Lieferkette.

Als führender Hersteller und Anbieter von Dialysegeräten und Dialysedienstleistungen, dessen Aktien auch an der New Yorker Börse notiert sind, unterliegen wir den Bestimmungen von Paragraph 1502 des US-amerikanischen „Dodd-Frank Wall Street Reform and Consumer Protection Act“ (Dodd-Frank Act) in Bezug auf „Konfliktmineralien“. Wie in unserer Grundsatzerklärung – dem Conflict Minerals Policy Statement – (siehe unten) dargelegt, entsprechen unsere Standards den Due-Diligence-Richtlinien der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung („OECD“) für verantwortungsvolle Lieferketten von Mineralien aus von Konflikten betroffenen Gebieten und Gebieten mit hohem Risiko.

Wir verpflichten uns zur Einhaltung von Paragraph 1502 des Dodd-Frank Gesetzes und fordern von unseren Lieferanten, in ihrer Lieferkette ähnlichen Verpflichtungen in Bezug auf die Offenlegung von Konfliktmineralien zu folgen. Bei Lieferanten, die sich nicht an unser Conflict Minerals Policy Statement halten, prüfen wir die Fortführung der Geschäftsbeziehung.

Unser Conflict Minerals Policy Statement liegt ausschließlich in englischer Sprache vor. Bitte nutzen Sie diesen Link, um auf unsere englischsprachige Website zu gelangen.

Verantwortungsvolle Beschaffung von Mineralien (englisch)
Conflict Minerals Report 2021 (englisch)
Conflict Minerals Report 2020 (englisch)
Conflict Minerals Report 2019 (englisch)
Conflict Minerals Report 2018 (englisch)
Conflict Minerals Report 2017 (englisch)
Conflict Minerals Report 2016 (englisch)
Conflict Minerals Report 2015 (englisch)
Conflict Minerals Report 2014 (englisch)
Conflict Minerals Report 2013 (englisch)
Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Das könnte sie auch interessieren

Wir übernehmen Verantwortung für unsere Umwelt.

Globale Geschäftsaktivitäten bedeuten globale Verantwortung.